Lebensräume

Grenzenloser Genuss im Freien – Wie Sie mit einer Outdoor-Küche das Grillen neu denken

Wie Sie mit einer Outdoor-Küche das Grillen neu denken

Lebensräume

Grenzenloser Genuss im Freien – Wie Sie mit einer Outdoor-Küche das Grillen neu denken

Wie Sie mit einer Outdoor-Küche das Grillen neu denken

Grenzenloser Genuss im Freien – Wie Sie mit einer Outdoor-Küche das Grillen neu denken

Ob auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten: Sobald die Sonne scheint, wird unser Außenbereich zum Lieblingsplatz für die ganze Familie. Gemeinsam genießen wir draußen die lauen Sommerabende, grillen und schlemmen nach Herzenslust. Kommt Ihnen das bekannt vor? Dann ist eine Outdoor-Küche genau das Richtige für Sie. Eine Außenküche steht einer “normalen” Küche in nichts nach – Sie können draußen also alles zubereiten, was auch drinnen möglich ist. Eine Outdoor-Küche sorgt für ein Lebensgefühl grenzenloser Freiheit und macht das Grillen zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Outdoor Cooking – eine gesunde und vielseitige Alternative zum Grillen

Wenn man das Outdoor Cooking-Geschehen in Deutschland betrachtet, wird klar, dass sich der Grill noch immer großer Beliebtheit erfreut – die Grillszene boomt: Vom klassischen Holzkohlegrill bis hin zum Elektrogrill gibt es für jeden Geschmack die passende Option. Doch auch wenn sich in den letzten Jahren bei der Auswahl des Grillguts einiges getan hat und man als Vegetarier:in heutzutage nicht mehr von der Terrasse vertrieben wird, beschränkt sich die Auswahl der Speisen häufig auf gegrilltem Fleisch oder Halloumi plus ein paar wenige Beilagen in Form von Brot und Salaten.

Eine Outdoor-Küche ist ein großartiger Weg, vielfältige Gerichte an der frischen Luft zuzubereiten. Während beim klassischen Grillen häufig Fleisch im Mittelpunkt steht, eignet sich die Außenküche auch perfekt für die Zubereitung von Gemüse, Beilagen und Desserts. Sie ermöglicht es Ihnen, draußen genauso flexibel und frisch draußen zu kochen, wie Sie es drinnen gewohnt sind. Mit einer Außenküche mit Kochfeld, z.B. mit Induktion, ist alles möglich – von der großen Paella-Pfanne über zwei Töpfe für Pasta und die Bolognesesauce für die ganze Familie bis hin zur Teppanyaki-Grillplatte für fernöstliche Köstlichkeiten. Draußen zu kochen, ermöglicht es Ihnen als Gastgeber:in, sehr genau auf die Präferenzen Ihrer Gäste einzugehen und vollständige Gerichte unter freiem Himmel zu zaubern. 

Outdoor Cooking – eine gesunde und vielseitige Alternative zum Grillen

Wenn man das Outdoor Cooking-Geschehen in Deutschland betrachtet, wird klar, dass sich der Grill noch immer großer Beliebtheit erfreut – die Grillszene boomt: Vom klassischen Holzkohlegrill bis hin zum Elektrogrill gibt es für jeden Geschmack die passende Option. Doch auch wenn sich in den letzten Jahren bei der Auswahl des Grillguts einiges getan hat und man als Vegetarier:in heutzutage nicht mehr von der Terrasse vertrieben wird, beschränkt sich die Auswahl der Speisen häufig auf gegrilltem Fleisch oder Halloumi plus ein paar wenige Beilagen in Form von Brot und Salaten.

Eine Outdoor-Küche ist ein großartiger Weg, vielfältige Gerichte an der frischen Luft zuzubereiten. Während beim klassischen Grillen häufig Fleisch im Mittelpunkt steht, eignet sich die Außenküche auch perfekt für die Zubereitung von Gemüse, Beilagen und Desserts. Sie ermöglicht es Ihnen, draußen genauso flexibel und frisch draußen zu kochen, wie Sie es drinnen gewohnt sind. Mit einer Außenküche mit Kochfeld, z.B. mit Induktion, ist alles möglich – von der großen Paella-Pfanne über zwei Töpfe für Pasta und die Bolognesesauce für die ganze Familie bis hin zur Teppanyaki-Grillplatte für fernöstliche Köstlichkeiten. Draußen zu kochen, ermöglicht es Ihnen als Gastgeber:in, sehr genau auf die Präferenzen Ihrer Gäste einzugehen und vollständige Gerichte unter freiem Himmel zu zaubern. 

Der/die Koch/Köchin ist Teil der Gemeinschaft

Die Qual der Wahl: Für die meisten heißt es an einem schönen Sommertag “draußen grillen oder drinnen kochen”. Wem nicht der Sinn nach gegrilltem Fleisch oder Gemüse steht, kocht drinnen, um dann erst alles nach draußen zu tragen, damit gemeinsam gegessen werden kann. Das hat den Nachteil, dass Sie Ihre Gäste draußen alleine lassen oder die Gartenparty schnell zur Küchenparty wird – und dass Ihr schöner Außenbereich weniger genutzt wird. Eine Outdoor-Küche erweitert den Lebensraum nach draußen. Als Gastgeber:in sind Sie mitten im Geschehen und genießen bestmöglich die gemeinsame Zeit mit Ihren Liebsten. Sie sparen lästige Wege vom Haus in den Garten, haben alles an einem Platz und genug Raum, um alle Speisen und Getränke vor- und zuzubereiten. Die Vielseitigkeit, das Design und der soziale Aspekt der Außenküche machen sie einzigartig für jedes Get-together im Freien. So vereinen Sie Ihre Gäste beim Kochen und ist ein besonderer Ausgangspunkt für Gespräche und neue Verbindungen.

Kochen wie ein:e Küchenchef:in – Diese Gerichte eignen sich besonders gut für die Außenküche

Sie suchen nach Inspiration für sommerliche Gerichte für die Outdoor-Küche? Mit diesen köstlichen Gerichten begeistern Sie jeden Gourmet:

  • Paella (spanisches Nationalgericht)
  • Teppanyaki mit Seafood, Fleisch und/oder Gemüse
  • Vietnamesische Bánh mì (Sandwiches mit mariniertem, gebratenem Fleisch oder Tofu)
  • Tacos mit verschiedenen Füllungen
  • Wok-Gerichte aller Art
  • Trüffel-Pasta
  • Risotto mit Spargel und Fisch 
  • Schupfnudelpfanne
  • Thai Red Curry

… und vielen mehr – lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf.

Die ATOLL Outdoor-Küche Multo – eine Küche für begeisterte Kochende, aber draußen

Die Außenküche Multo von ATOLL ist eine kompakte Outdoor-Küche mit Induktion und begeistert durch eine Arbeitsfläche mit integriertem Schneidbrett und darunterliegendem Abfallbehälter. Sie lädt zum gemeinsamen Schnippeln, Kochen und Cocktails mischen ein und ist der neue soziale Mittelpunkt im Freien. Das Konzept des ‘einsamen Grillmeisters’ muss es nun nicht mehr geben, genießen Sie stattdessen gesellige Abende an der Gartenküche. Der optional hinzu buchbare Kühlschrank sorgt für gekühlte Erfrischungen – so steht unvergesslichen Sommerabenden nichts mehr im Weg.

Ob auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten: Sobald die Sonne scheint, wird unser Außenbereich zum Lieblingsplatz für die ganze Familie. Gemeinsam genießen wir draußen die lauen Sommerabende, grillen und schlemmen nach Herzenslust. Kommt Ihnen das bekannt vor? Dann ist eine Outdoor-Küche genau das Richtige für Sie. Eine Außenküche steht einer “normalen” Küche in nichts nach – Sie können draußen also alles zubereiten, was auch drinnen möglich ist. Eine Outdoor-Küche sorgt für ein Lebensgefühl grenzenloser Freiheit und macht das Grillen zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Wenn man das Outdoor Cooking-Geschehen in Deutschland betrachtet, wird klar, dass sich der Grill noch immer großer Beliebtheit erfreut – die Grillszene boomt: Vom klassischen Holzkohlegrill bis hin zum Elektrogrill gibt es für jeden Geschmack die passende Option. Doch auch wenn sich in den letzten Jahren bei der Auswahl des Grillguts einiges getan hat und man als Vegetarier:in heutzutage nicht mehr von der Terrasse vertrieben wird, beschränkt sich die Auswahl der Speisen häufig auf gegrilltem Fleisch oder Halloumi plus ein paar wenige Beilagen in Form von Brot und Salaten.

Eine Outdoor-Küche ist ein großartiger Weg, vielfältige Gerichte an der frischen Luft zuzubereiten. Während beim klassischen Grillen häufig Fleisch im Mittelpunkt steht, eignet sich die Außenküche auch perfekt für die Zubereitung von Gemüse, Beilagen und Desserts. Sie ermöglicht es Ihnen, draußen genauso flexibel und frisch draußen zu kochen, wie Sie es drinnen gewohnt sind. Mit einer Außenküche mit Kochfeld, z.B. mit Induktion, ist alles möglich – von der großen Paella-Pfanne über zwei Töpfe für Pasta und die Bolognesesauce für die ganze Familie bis hin zur Teppanyaki-Grillplatte für fernöstliche Köstlichkeiten. Draußen zu kochen, ermöglicht es Ihnen als Gastgeber:in, sehr genau auf die Präferenzen Ihrer Gäste einzugehen und vollständige Gerichte unter freiem Himmel zu zaubern.